Lernwerkstätten am DHG

Liebe Viertklässler, sehr geehrte Eltern,

wir laden euch und Sie herzlich zu unseren beiden Lernwerkstätten ein.
Sie finden am Donnerstag, 14.02.19 und am Dienstag, 19.02.19 statt. Das Programm ist bei beiden Veranstaltungen identisch.
Anmeldungen können per Mail an: poststelle@04106276.schule.bwl.de oder telefonisch unter 0741 - 23990 über das Sekretariat vorgenommen werden.

Folgendes Programm ist vorgesehen:

13 Uhr

Ankommen am DHG mit kleinen Snacks für die Hungrigen, Bastel- und Spielangeboten des Selbstlernzentrums.
UnsereUmwelt-AG, die Jugend forscht–AG und unsere Lego Mindstorms–AG stellen sich vor und ihr könnt selbst viel ausprobieren

14 Uhr

Begrüßung der Eltern durch die Schulleitung im Musiksaal (Raum 206)
Begrüßung der Viertklässler in den Räumen 104 und 105 durch die SMV

Ab 14:10 Uhr

Informationsvortrag über das DHG durch die Schulleitung für die Eltern
Abwechslungsreiche und spannende Stationen für die Kinder

Ab 15:15 Uhr

Schulhausführungen für die Eltern
Die Schulleitung und die Elternvertreter stehen für Gespräche bei Kaffee und Kuchen zur Verfügung
In den Räumen der 5er- Ebene haben Sie die Möglichkeit mit Lehrerinnen und Lehrern der verschiedenen Fächer ins Gespräch zu kommen, sich über Angebote am DHG zu informieren und einen Einblick ins Schulleben zu bekommen

16:30 Uhr Ende der Lernwerkstatt

  

Aktuelle Termine

Vorspiel NF 12 Musik, Arche 18 Uhr

Lernwerkstatt II

VERA 8 Deutsch

VERA 8 Französisch

VERA 8 Mathe

Schmotziger

Anmeldung neue Klasse 5

Neuigkeiten aus dem Schulleben

Volleyball-Lehrerrunde Teil 2: DHG-Team in Topform

Das Lehrervolleyballteam war am vergangenen Freitag nicht zu schlagen. In der zweiten Runde der Lehrervolleyballmeisterschaft 2018/2019 konnte sich die DHG-Mannschaft, verstärkt von Ehrenspielführer Fritz Knoll-Schöne,  sowohl gegen das Heimteam des Villinger Gymnasiums am Hoptbühl als auch gegen die Kaufmännischen Schulen Villingen durchsetzen und erreichte somit sicher die nächste Runde.

Für das DHG liefen auf: Frau Hornung, Herr Knoll-Schöne, Herr Kaiser, Herr Kimmig, Herr Bee und Herr Herrmann

Weiterlesen …

Foto: Thomas Decker

Weihnachtskonzert 2018

Das Weihnachtskonzert des DHG fand dieses Jahr in Kooperation mit dem Kammerorchester und den Bläsern der Musikschule Rottweil sowie der MGV Germania Rottweil-Altstadt e.V. in der Predigerkirche statt.

Hier geht es zum Bilderbericht bei NRWZ-online mit tollen Bildern von Thomas Decker.

Hier geht es zum Artikel des Schwabo vom 21.12.2018

Ergebnis des Sponsorenlaufs: Über 7000 Euro für Partnerschule in Jordanien

Nach 2016 organisierte die SMV im Sommer dieses Jahres wieder einen Sponsorenlauf. Die Schülerinnen und Schüler legten sich nicht nur beim Lauf selbst, sondern auch bei der Suche nach Sponsoren mächtig ins Zeug und erliefen eine stolze Gesamtsumme von 8.481 Euro. Die SMV selbst erhält einen Anteil von 1000 Euro, mit dem schulinterne Aktionen wie die Weckenmänner am Nikolaustag und die SMV-Tage finanziert werden. Der Großteil jedoch geht an die Arab Episcopal School im jordanischen Irbid, für die sich das DHG im Rahmen eines Sozialprojekts schon seit Längerem engagiert. Dort lernen sehbehinderte und sehende Kinder, Muslime und Christen gemeinsam.

"Der Stern von Bethlehem" in der Predigerkirche

Am 19. Dezember um 19 Uhr findet das diesjährige Weihnachtskonzert des DHG statt. Abweichend von der langen Tradition laden wir in diesem Jahr in die Predigerkirche ein. Für dieses Konzert haben sich der Chor der Klassenstufen 8 bis 12 (verstärkt durch einige Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern) und das Orchester mit dem Kammerorchester und Bläsern der Musikschule Rottweil sowie dem MGV Germania Rottweil-Altstadt zusammengetan.
Zur Aufführung kommt Josef Gabriel Rheinbergers romantische Weihnachtskantate "Der Stern von Bethlehem" op. 164. Die Solisten sind Julia Helena Bernhart, Sopran, und Wilhelm Schwinghammer, Bass. Das Konzert wird etwa eine Stunde dauern, und der Eintritt ist wie immer frei. Allerdings freuen sich alle Mitwirkenden auch in diesem Jahr über eine Spende, welche zur Hälfte an soziale Zwecke weitergegeben wird (siehe Programmheft).

Adventliche Mittagspause im SLZ

Auch dieses Jahr heißt es wieder: Advent, Advent im SLZ - Besinnliche Mittagspause für alle Schüler. Größere und kleinere Bastelwerkstatt, gemeinsame Spiele und ein gemütlicher Austausch bei einer Tasse Tee laden euch herzlich ein. In den beiden Wochen vor Weihnachten dienstags bis donnerstags.

Kommt vorbei!                                                Euer SLZ-Team

Nur Unentschieden oder doch ein gefühlter Sieg?

Fußball begeistert – ganz besonders, wenn die Schüler des DHG gegen die Lehrer antreten. Da die Schüler deutlich mehr Mitspieler mobilisieren konnten, trugen zwei Schülerteams jeweils ein Spiel gegen das Lehrerteam aus. In Begegnung Eins konnte sich die Schülerauswahl dank gut herausgespielter und konsequent genutzter Chancen eine klare Führung herausspielen, wohingegen die Pädagogenmannschaft lediglich einen Ehrentreffer erzielen konnte. Doch dann folgte Spiel Zwei und es schlug die Stunde des technisch brillant aufspielenden Herrn Ruess, der mit einem Hattrick für einen klaren Vorsprung sorgte und trotz des späten Anschlusstreffers kurz vor dem Abpfiff reichte es für einen knappen Sieg der Lehrer. Am Ende nach Spielen also unentschieden, doch angesichts des sportlichen Miteinanders und des hohen Unterhaltungswerts für alle ein gefühlter Sieg!

Ein herzliches Dankeschön an die SMV und an Herrn Kaiser für die Organisation der Veranstaltung und für die Bewirtung!

Engagement der SMV im Rahmen des Welt-AIDS-Tages

Anlässlich des Welt-AIDS-Tages, der jedes Jahr am 1.12. begangen wird, initiierte die SMV neben einem AIDS-Schleifen-Verkauf auch einen Vortrag für die Klassen 8 bis 11 rund um das Thema HIV. Claudia Stahl vom Gesundheitsamt Rottweil verdeutlichte dessen Brisanz anhand einiger Zahlen: So seien z.B. weltweit 36,7 Mio. Menschen mit HIV infiziert und insgesamt gäbe es bereits 39 Mio. Todesfälle, die auf das Virus zurückzuführen seien. Neben dem Bewusstsein lebensbedrohlich erkrankt zu sein, seien Diskriminierung und Ausgrenzung für die Betroffenen oft ein großes Problem. Hierbei, so Claudia Stahl, sei es wichtig, Ängste abzubauen, was sie versucht, indem sie darüber aufklärt, dass es im Grunde nur ganz wenige Ansteckungsmöglichkeiten gibt. Aufklärung sei darüber hinaus auch die tragende Säule der AIDS-Prävention.

Weiterlesen …