Aktuelle Termine

Berlinfahrt Stufe 9

Anmeldung für neue 5. Klässler 8-12 Uhr + 14-17 Uhr

Gottesdienst 1. Stunde

Abitur Deutsch

Abitur Neigungsfächer

Neuigkeiten aus dem Schulleben

Bei Gabriel stimmt die Chemie (fast) immer

Beim Wettbewerb „Chemie, die stimmt“ hat unser Schüler Gabriel Nikol (9a) am Landesausscheid von Baden-Württemberg teilgenommen. Nachdem er bei einer Klausur an der Schule als einer der landesweit Besten abgeschnitten hatte, durfte er einen Tag an der Universität Stuttgart verbringen. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Weiterer Erfolg bei Jugend forscht

Mit ihrem ersten Platz beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ im Februar qualifizierten sich Sarah Ruf und Mereth Kleikamp (beide 9b) für den Landeswettbewerb in Fellbach, der vom 22. bis zum 24. März stattfand. Ihr Biologie-Projekt „Der Riesenbärenklau - schön, aber ein ökologisches Problem“, welches in intensiver Zusammenarbeit mit dem Schülerforschungszentrum Tuttlingen durchgeführt wurde, konnte auch in Fellbach die Jury überzeugen. Mereth und Sarah erhielten den Sonderpreis für biologische Vielfalt des Baden Württembergischen Umweltministeriums. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Forscherinnen!

Völkerballduelle Schüler gegen Lehrer

Nachdem sich Schüler- und Lehrerteams bereits im Volleyball gegenüber standen, initiierte die SMV dieses Jahr eine Neuheit: Ein Völkerballduell. Gespielt wurde im Modus sechs gegen sechs, wobei vier Schülerteams, bestehend aus jeweils 2 Schüler/-innen der Unter-, Mittel- und Oberstufe, nacheinander die Lehrermannschaft herausforderten, für die Frau Hornung, Frau Schmiedgen, Herr Speckhardt, Herr Kaiser, Herr Rueß, Herr Kirschler und Herr Herrmann antraten.
Jedes Schülerteam zeigte großen Einsatz und so mussten die Lehrer ihr ganzes Können aufbieten, um mithalten zu können. Obwohl die Kommentatoren Devin Rieger (10c) und Luca Haberland (KS1) jede Schwäche des Lehrerteams schonungslos offenlegten, konnte dieses sich in den ersten drei Spielen dank überzeugender Treffsicherheit und taktisch klugem Spiel durchsetzen. Das vierte Schülerteam konnte schließlich gegen nicht mehr ganz so frisch wirkende Lehrer den wichtigen Sieg im letzten Match für sich verbuchen. Ein herzliches Dankeschön an die Helfer und die Organisation des kleinen Turniers, das Teilnehmern wie Zuschauern großen Spaß gemacht hat!

DHG-Schüler erfolgreich bei JUGEND FORSCHT

Beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ in Tuttlingen, bei dem 60 Projektgruppen aus dem Raum Donau-Hegau antraten, gingen auch in diesem Jahr wieder vier Jungforscher-Teams des Droste-Hülshoff-Gymnasiums an den Start. Das Duo Sarah Ruf und Mereth Kleikamp (beide Klasse 9b, betreut vom Schülerforschungszentrum Tuttlingen) konnte sich sogar über einen ersten Platz im Fachbereich Biologie freuen und darf im März beim Landeswettbewerb antreten. Wir gratulieren allen Teilnehmern und vor allem den Preisträgern zu ihren gelungenen und erfolgreichen Projekten!

Zwei der vier DHG-Teams schnupperten zum ersten Mal Wettbewerbsluft. Justin Resch (8d) schickte in der Sparte Technik seinen automatischen Tischtennisballsammler ins Rennen. Dabei hat er einen Lego-Roboter so umgerüstet, dass dieser mit einer Walze aus Drahtgeflecht Tischtennisbälle einfangen und festhalten kann. Der Jury gefiel vor allem die pfiffige Idee.

Für Nina Speckhardt (6b) und Nina Laudert (7b) war es ebenfalls ein Debüt bei „Jugend forscht“. Da die beiden in ihrer Freizeit mit Pferden aktiv sind, kamen sie auf die Idee, einen Voltigierhandschuh so zu optimieren, dass mittels erhöhter Reibung ein besserer Halt an der Leine erreicht wird und diese dem Voltigierer nicht mehr aus den Händen rutschen kann. Hierfür testeten sie verschiedene Material-Kombinationen mithilfe einer selbstkonstruierten Apparatur und kamen zu dem Schluss, dass zwischen Leder und Gummi die höchste Reibung erzielt wird. Die gut strukturierte und dokumentierte Arbeit honorierte die Jury mit einem bemerkenswerten zweiten Platz im Fachbereich Physik des Nachwuchswettbewerbs „Schüler experimentieren“.

Weiterlesen …