Aktuelle Termine

Klasse 7 auf Föhr

Trierfahrt

Mündl. Abi auswärts

Orchesterkonzert im Trossinger Konzerthaus, 19:30 Uhr

Abiball

Musical Cabaret im Festsaal d. Gymnasien

Schülerversammlung, 6. Std

Neuigkeiten aus dem Schulleben

„Racconto d’autore 2017“

Der Schreibwettbewerb für Schüler an Gymnasien mit Italienischprofil wird jedes Jahr vom italienischen Kulturinstitut in Stuttgart organisiert. In diesem Jahr erhielten die Schüler aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland die Aufgabe, den Beginn einer Geschichte der Schriftstellerin Alice Ranucci möglichst spannend zu Ende zu schreiben. Dies ist zwei von unseren Schülerinnen besonders gut gelungen. Wir gratulieren herzlich Ilaria Wolleck (Kursstufe1), die es unter die 14 Besten geschafft hat und Martina Coluccia (Klasse 10), die mit ihrem originellen Text die Jury überzeugen konnte und dafür den 3. Preis erhalten hat.

Die Preisverleihung fand am 28.6.2017 am Rabanus-Maurus- Gymnasium in Mainz unter Anwesenheit von Dott.ssa Adriana Cuffaro, der Leiterin des italienischen Kulturinstituts und dem Ehrengast Alice Ranucci statt.

Herr Jano ist neuer stellvertretender Schulleiter am DHG

Nachdem Herr Maier zum Anfang des Schuljahres die Schulleitung übernommen hatte, wurde der Posten des stellvertretenden Schulleiters frei. Diese Funktion hat ab sofort Herr Jano inne, der sich erfolgreich auf diese Stelle beworben hat, aber auch weiterhin für die Stunden- und Vertretungsplanung zuständig bleibt. Wir wünschen ihm für seinen neuen Aufgabenbereich alles Gute!

Trossinger und Rottweiler Schüler gestalten gemeinsamen Konzertabend

Mittlerweile sind das Schülerorchester des Gymnasiums Trossingen und das des Droste-Hülshoff-Gymnasiums Rottweil ein eingespieltes Ensemble. Nachdem beide schon bei einer Konzertreise ins sächsische Großenhain vergangenen Herbst und beim letzten Weihnachtskonzert gemeinsam musiziert hatten, gestalteten sie am 31. Mai einen Konzertabend im Jugendstilsaal des Rottenmünsters unter dem Motto „From Stage and Screen“.

Den Auftakt machte an diesem Abend die Unterstufen-Bigband des DHG, welche Hits aus den James-Bond-Filmen und dem Hollywood-Klassiker Rocky präsentierte. Anschließend gaben sich die Unterstufensinfoniker die Ehre und ließen „Cancan“ aus Jaques Offenbach´s Operette „Orpheus in der Unterwelt" und den „Vogelfänger" aus der „Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart erklingen. Als Hauptteil des Abends bot das große Sinfonieensemble mit mehr als 50 Musikern aus Trossingen und Rottweil sein Können auf und begeisterte die Zuschauer mit Filmmusik u.a. aus „Fluch der Karibik", „Gladiator" und „Forrest Gump", aber auch aus dem Musical „König der Löwen" und weiteren bekannten Film- und Bühnennummern wie „New York, New York"  und „42nd Street". Das Konzert war gleichzeitig auch die Abschiedsvorstellung von Patrizia Resch an der Geige, die als Abiturientin das DHG in diesem Sommer verlassen wird.

DHG-Schüler hinterlassen ihre Schreibspuren

Am 30. Mai fand die Preisverleihung des Rottweiler Literaturwettbewerbs „Schreibspuren“ für junge Nachwuchsschriftsteller statt.

Hier geht es zum Bericht des Schwarzwälder Boten.

Von unserer Schule waren folgende Teilnehmer erfolgreich: Ella Kammerer und Nina Speckhardt (6b), Lilith Aberle, Merle Düker und Stefanie Ettwein (7a), Lisa Burkhardt (7c), Milena Cordes (9a) und Alana Nastold (KS1). Allen Preisträgern gratulieren wir ganz herzlich!

DHG-Schulpreis 2017 – Die Sieger stehen fest

Bereits zum vierten Mal wurde in diesem Schuljahr der DHG-Schulpreis des Vereins "Naturwissenschaft und Technik am DHG" vergeben. Teilnehmen konnten wieder alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7, wobei diesmal die Aufgabe zu meistern war ein Thermometer selbst zu entwickeln und zu bauen. Und unsere Jüngsten zeigten, dass auch sie schon eine Menge naturwissenschaftliches Verständnis, technisches Geschick und vor allem kreative Ideen haben.

Gleich zwei Teams landeten auf dem ersten Platz: Zum einen Tina Hauser und Lea Locurcio aus der 5b, die ein aufwändiges und gut durchdachtes Thermometer konstruierten, das auf Grundlage der Ausdehnung zweier Kunststoffstreifen funktioniert. Zum anderen Jaden Müller (5b) und Lukas Herrmann (6a), deren Temperaturmessgerät dank einer exakt geeichten Skala sehr genau Temperaturwerte anzeigt und darüber hinaus einen großen Temperaturbereich abdeckt. Knapp dahinter belegten Felizia Kirsner und Antonia Burkardt aus der 5a mit ihrem Thermometer im Blumendesign den zweiten Platz. Valentin Schneider (5c) und das Team Leonie Hauser / Eva Koch (7a) erreichten Platz 3.

Die Preise und Urkunden werden auf der Schülerversammlung am Ende des Schuljahres überreicht. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Leistungen!

Klassen 8 besuchen Spaichinger Moschee

Am 30.05. und 31.05. besuchten die Klassen 8 die Moschee in Spaichingen. Dort bekamen die Schülerinnen und Schüler in einer Führung interessante Einblicke in die muslimische Glaubenspraxis: So konnten sie beispielsweise einer Koranrezitation und einem Gebetsruf lauschen sowie die Gebetsrituale kennen lernen. Über den Fastenmonat Ramadan, der ja derzeit ist, wurde auch informiert. Im abschließenden Teil der Führung ließ Herr Eski aus der dortigen Moscheegemeinde zahlreiche Fragen der Schüler zu, die zum Teil auch durchaus kritischer Art waren zu und beantwortete sie auf beeindruckende Weise, die den Schülerinnen und Schülern verdeutlichte, wie wichtig Toleranz und ein friedliches Zusammenleben der Religionen in unserer Gesellschaft sind. In diesem Zusammenhang kam es zu der spontanen Einladung, einmal den Spaichinger Muslimen eine Rottweiler Kirche zu zeigen.

Finale des BundesUmweltWettbewerbs: Ein DHG-Team ist dabei!

Gleich zwei Schülerprojekte des Schülerforschungszentrums (SFZ) Tuttlingen haben es in diesem Jahr ins Finale des BundesUmweltWettbewerbs (BUW) geschafft, darunter Sarah Ruf und Mereth Kleikamp vom Droste-Hülshoff-Gymnasium mit ihrem Forschungsprojekt zur nichteinheimischen Pflanze „Bärenklau“, die sich seit einigen Jahren stark in Süddeutschland ausbreitet und damit ursprüngliche Arten gefährdet. Die beiden Schülerinnen der Klasse 9b haben in mehr als zweijähriger Forschungsarbeit das Wachstumsverhalten der eingeschleppten Pflanze untersucht und außerdem verschiedene Methoden zu deren umweltfreundlicher Bekämpfung getestet. Mit Erfolg. In einem begrenzten Areal, einer Donauinsel, konnten sie die Pflanze bereits ausrotten.

Weiterlesen …