Förderkonzept ab Schuljahr 2021/2022

  • Gefördert werden je 3 Fächer in den Klassenstufen 5, 6 ,7 ,9 und 10, wobei in maximal zwei Fächern Förderkurse besucht werden können.
  • Alle Förderkurse finden donnerstags in der 8./9. Stunde, von 14:00 Uhr – 15:35 Uhr, statt.
  • Der Förderkurs für das jeweilige Fach findet alle 14 Tage, entweder in einer A-Woche oder in einer B-Woche statt.
  • Das Schuljahr wird in drei Förderzeiträume mit einer Länge von je ca. 12 Schulwochen unterteilt (eine kalendarische Übersicht über die Förderzeiträume, die Förderfächer, sowie die A- und B-Wocheneinteilung folgt unten auf Seite).
  • Wird ein Schüler oder eine Schülerin von einer Fachlehrkraft in einen Förderkurs eingeteilt, so erhalten die Eltern einen Elternbrief, der unterschrieben an die Lehrkraft zurückgegeben werden muss.
  • Die Teilnahme ist für eingeteilte Schüler*innen verpflichtend.
  • Für den Zeitraum des Förderkurses erscheinen die Förderstunden auch in der Stundenplan-App des Schülers bzw. der Schülerin, so kann, wie bei normalen Unterrichtstunden auch, immer gesehen werden, ob es beispielsweise Raumänderungen gibt oder ob eine Förderlehrkraft einmal abwesend ist und der Kurs entfallen muss.
  • Versäumte Förderstunden unterliegen, so wie normaler Unterricht, der Entschuldigungspflicht.
  • Pro Klasse können maximal 5 Schülerinnen und Schüler am Förderunterricht eines Faches teilnehmen, so dass die Gesamtgröße für einen Förderkurs bei maximal 15 Schülern liegt.
  • Eine freiwillige Teilnahme ist nur nach vorheriger Rücksprache mit der Fachlehrkraft möglich und auch nur, wenn der Kurs noch freie Kapazitäten hat.