Schüleraustausch mit Frankreich II: Erlebnisreiche Woche in Saint-Etienne

Der Schüleraustausch zwischen dem Droste-Hülshoff-Gymnasium und dem Collège Les Chartreux Sainte Famille fand zum zweiten Mal statt. Ziel des Programms ist es, den Schülerinnen und Schülern das Erleben des Alltags in französischen Familien zu ermöglichen und somit einen tiefergehenden Einblick in die Lebensweisen und Traditionen unseres Nachbarlandes zu gewähren. Während eines Schüleraustauschs können Schülerinnen und Schüler die an der Schule erlernte Fremdsprache in authentischen Kommunikationssituationen anwenden und daraus Motivation und Freude an der Sprache ziehen.

Die Reise mit dem Bus von Rottweil nach Saint-Etienne am 12.03.2019 verlief reibungslos, sodass wir zeitgleich mit dem Unterrichtsende der französischen Partner um 17 Uhr vor dem Collège in Saint-Etienne eintrafen, wo die deutschen Schülerinnen und Schüler von den Gastfamilien herzlich in Empfang genommen wurden. Am nächsten Morgen trafen sich alle Teilnehmenden des Austauschs um 8 Uhr im Collège, wo die Schülerinnen und Schüler zunächst verschiedene Kennenlern- und Vokabelspiele durchführten und anschließend gemeinsam frühstückten. Im weiteren Verlauf des Vormittags erkundeten sie im Rahmen einer Stadtrallye Saint-Etienne, wobei sie anhand von Selfies dokumentieren mussten, an welchen Orten sie tatsächlich gewesen waren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa verbrachten die Schülerinnen und Schüler den unterrichtsfreien Nachmittag in den Gastfamilien.

Den Donnerstagvormittag verbrachten die Schülerinnen und Schüler im Unterricht. Am Nachmittag besichtigte die deutsche Gruppe die Chocolaterie Weiss in Saint-Etienne. Nach einer französischsprachigen Führung konnte jeder Teilnehmende in einem atelier seine eigene Schokolade kreieren und anschließend mit nach Hause nehmen.

Am Freitag waren alle Schülerinnen und Schüler den ganzen Tag im Unterricht. Auf dem Abendprogramm stand zunächst die Bewältigung eines Escape Games, wo Teamarbeit und Kommunikation gefragt waren, um gemeinsam ein Rätsel zu lösen und die Gruppe „zu befreien“. Im Anschluss daran ging die gesamte Gruppe im Restaurant „Nota Burger“ essen und läutete in entspannter Atmosphäre das Wochenende ein. Während des Wochenendes waren die Jugendlichen in den Gastfamilien und unternahmen dort verschiedene Ausflüge: vom Kurztripp ans Mittelmeer bis zum Besuch des Bergbaumuseums in Saint-Etienne reichten die Angebote. Ausnahmslos berichteten die Schülerinnen und Schüler begeistert über ihre Erlebnisse am Wochenende.

Den letzten Tag der Austauschfahrt verbrachten die deutschen Teilnehmer in Lyon, wo nach einem Besuch in der Office de tourisme eine einstündige Stadtrundfahrt mit der City Tram durch das Viertel Croix rousse auf dem Programm stand. Anschließend wanderte die Gruppe durch das alte Lyon und durchquerte dabei mehrere typische Traboules. Während der Freizeit am Nachmittag machten die Schülerinnen und Schüler weitere Entdeckungen in der Stadt und sammelten Erfahrungen mit typisch französischen Produkten.

Am Dienstag, 19.03.2019, fuhren wir schließlich wieder zurück nach Rottweil.

Zurück