25 DHG-Schüler kehren begeistert aus Frankreich zurück

Bereits seit 1974 findet der Schüleraustausch zwischen Rottweil und Hyères in regelmäßigen Abständen statt und im März diesen Jahres war es wieder einmal soweit: Eine Gruppe des Droste-Hülshoff-Gymnasiums fuhr in die Rottweiler Partnerstadt, um eine Woche am Alltag der Gastfamilien teilzunehmen, die südfranzösische Region kennenzulernen und ganz en passant die französischen Sprachkenntnisse zu verbessern.

Nach langer Anfahrt und einer mitternächtlichen Ankunft wurden die Schüler am Morgen des ersten Aufenthaltstages von der Schulleitung des Lycée Jean Aicard mit einem Willkommensfrühstück empfangen. Bevor die Austauschpartner sich anschließend im Rahmen verschiedener Kennenlernspiele  beschnuppern konnten, erhielten die Rottweiler Schüler von ihren correspondants eine Führung durch das beeindruckende Schulgebäude, ein ehemaliges Grand hôtel aus der Anfangszeit des Mittelmeertourismus. Beim Mittagessen staunte die deutsche Gruppe angesichts des Angebots auf dem Mensaspeiseplan ein weiteres Mal, denn es konnten u.a. moules frites, also Miesmuscheln mit Pommes, gewählt werden. Weitere Unterschiede zum Schulalltag in der Heimat konnten die Schüler dann während der Teilnahme am Unterricht entdecken. Am Nachmittag war die deutsch-französische Gruppe bereits so gut zusammengewachsen, dass sie gemeinsam den Tag in einem Café ausklingen ließ.

Neben dem Kennenlernen des Schul- und Familienalltags standen zahlreiche Ausflüge auf dem Programm. So ging es nach Toulon, Cassis und Le Castellet und auch über Hyères selbst konnten die Schüler im Rahmen einer Stadtführung mehr erfahren. Ein Highlight war die Exkursion auf die Insel Porquerolles, wo einige mutige Teilnehmer sogar den Sprung ins 13°C kalte Mittelmeer wagten.

Nicht nur in den Gastfamilien und in der Schule, sondern auch im Rathaus von Hyères wurde die Gruppe herzlich von Vertretern der Stadt und des Partnerschaftskomitees empfangen, welches darüber hinaus einen Imbiss und Geschenke für die deutschen Schüler vorbereitet hatte. Sylvie Dalmasso, Präsidentin des comité de jumelage, gab den Austauschteilnehmern mit auf den Weg, dass es an ihnen sei, die Städtepartnerschaft auch in Zukunft mit Leben zu füllen. Die beiden begleitenden DHG-Lehrer Meike Steeb und Hendrik Herrmann bedankten sich bei allen Beteiligten dafür, dass sie zum Gelingen des Austauschs beitragen und dafür sorgen, dass sich die Rottweiler Schüler in Hyères sehr wohl fühlen.

Nach einer spannenden und erlebnisreichen Woche traten die Schüler schließlich die Heimreise an. Der Aufenthalt in der Rottweiler Partnerstadt war letztendlich für alle eine Bereicherung. Neue Kontakte wurden geknüpft und die eine oder andere Freundschaft geschlossen. Der für Anfang Mai geplante Gegenbesuch wird nun bereits mit Vorfreude erwartet.

Zurück