DHG-Schulpreis 2019 – Die Sieger stehen fest

Bereits zum sechsten Mal wurde in diesem Schuljahr der DHG-Schulpreis des Vereins "Naturwissenschaft und Technik am DHG" vergeben. Teilnehmen konnten wieder alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-7, wobei diesmal die Aufgabe zu meistern war ein Musikinstrument selbst zu entwickeln und zu bauen. Und unsere Jüngsten zeigten, dass auch sie schon eine Menge naturwissenschaftliches Verständnis, technisches Geschick und vor allem kreative Ideen haben.

Auf dem ersten Platz landete Valentin Schneider aus der 7c, der eine bis ins Detail durchdachte und sehr genau abgestimmte Panflöte konstruierte, die sogar noch eine elektronische Begleitung bietet, die Valentin selbst programmiert und mithilfe eines Mikrocontrollers umgesetzt hat. Den zweiten Platz belegten Till Graner und Benjamin Haller aus der 7b mit ihrer schön konstruierten und durch den großen Resonanzraum sehr gut klingenden Gitarre und ebenfalls ein zweiter Preis geht an Tina Hauser (7b), die für ihr „Galgophon“ Metallstäbe verschiedener Länge und Stärke ausgewählt und aufgehängt hat, um unterschiedliche Töne zu erzeugen. Die Zweier-Teams Linn-Felice Hertnagel/Luca-Marie Edinger (6b), Janina Flaig/Jessica Wiedl (6a) und Laurin Wolf/Luca Hahn (7a) erreichten Platz 3.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren tollen Leistungen!

Zurück